Infrarot macht sichtbar, was das Auge nicht erkennt: rote und gelbe Stellen zeigen Flächen mit Wärmeverlust.

Infrarot macht sichtbar, was das Auge nicht erkennt: rote und gelbe Stellen zeigen Flächen mit Wärmeverlust.

EVO bietet große Wärmebild-Aktion an

30.11.2016 – Moderne Energiedienstleister verstehen sich heute auch als Anbieter fürs Energiesparen. Wir, die Energieversorgung Oelde hat dafür im Winter 2016/17 eine Aktion für Hausbesitzer im Programm. Die Thermografie-Aktion zeigt thermische Schwachstellen an Gebäuden auf.

In den letzten Wochen des Jahres werden die energetischen Verbrauchswerte ermittelt, auch unsere Ableser sind unterwegs. Oft fällt gerade dann auf, dass die Nebenkosten bei schlecht isolierten Häusern höher als erhofft ausfallen.
Als Ihre EVO wollen wir Ihnen nicht unbegrenzt Strom und Gas verkaufen, sondern wünschen ebenso wie Sie Energiespareffekte beim Energieverbrauch. Besonders ältere Häuser haben oft energetische Schwachstellen, die viel Wärme freisetzen und bares Geld kosten.

Unschlagbar günstig und aussagekräftig
Unsere Aktion mit Infrarotwärmebildern Ihres Hauses ist preisgünstig, aussagekräftig und verbunden mit gezielten Tipps zum Abbau der Wärmebrücken und -schwachstellen. Eine Bündelung der Termine für die speziellen Thermographieaufnahmen in und um Oelde spart Anfahrtskosten und logistischen Aufwand. Wir konnten einen Anbieter gewinnen, eine Aufnahmeserie von sechs Bildern je Gebäude für EVO-Kunden zum Preis von 99 € anzubieten. Nicht-Kunden zahlen 139 €, sonst liegen solche Aufnahmen mit einer Auswertung leicht bei 400 €.


Wärmebilder – das zeigen sie
Vereinfacht gesagt macht Thermographie Oberflächentemperatur mit zugewiesenen Farbräumen sichtbar. Meist erscheinen warme Stellen gelb bis rot, kalte blau. Damit sind Wärmeverluste, Wärmebrücken oder undichte Fenster und Türen als markante Farbbereiche erkennbar. Feuchtstellen, Leckagen oder Handwerkerpfusch können ebenso erkannt werden.


Unser Angebot umfasst mindestens 6 Aufnahmen Ihres Gebäudes mit einer speziellen Infrarotkamera. Die Aufnahmen erhalten Sie drei Wochen nach dem Fototermin mit Erläuterungen und Bewertungen nach Schulnoten von 1-6 in einer Dokumentationsmappe. Des Weiteren erhalten Sie Tipps zur Behebung der Schwachstellen und Hinweise zur Energiesparverordnung.


Melden Sie Ihre Thermographie-Messung bis 31.12.2016 an und nutzen die günstige Gelegenheit, um Ihr Haus kältesicher zu machen.

 

Optimale Messwerte erreichen Sie:

  • Bei einer Außentemperatur von unter 5°Celsius
  • Bei mindestens 12 Stunden langer normaler Beheizung der Räume
  • Bei mindestens zwei Stunden lang geschlossenen Fenstern und Türen
  • Bei mindestens zwei Stunden lang geöffneten Rollläden und Jalousien
  • Ohne störende sichtbehindernde Objekte wie parkende Fahrzeuge
  • Kleiner Tipp: Gut, wenn Ihr Nachbar weiß, dass Befugte um Ihr Gebäude herumlaufen

Thermografie-Hotline 02522 930731

Drucken Zurück